Von Mensch zu Mensch

Die Notiz des syrischen Arztes. Foto: Screenshot vom israelischen Fernsehsender Channel 2

Die Notiz des syrischen Arztes. Foto: Screenshot vom israelischen Fernsehsender Channel 2 via „Times of Israel“

Zumeist blicken Israelis derzeit mit Sorge nach Syrien. Die Kämpfe zwischen Rebellen und der syrischen Armee sind zuletzt bis nah an die entmilitarisierte Zone auf den Golanhöhen herangerückt. Syrische Panzer sollen die Zone betreten haben und israelische Panzer in Stellung gebracht worden sein. Präsident Assad und Hisbollah haben angekündigt, auf dem Golan eine neue Front zu eröffnen. Hin und wieder treffen Querschläger auf israelischem Territorium ein.

Israel übernimmt immer wieder Verletzte aus Syrien, die die Grenze erreichen, um sie in naheliegenden Krankenhäusern zu behandeln. Nun hat zum ersten Mal ein syrischer Arzt, der seinem Patienten vor Ort nicht mehr weiter helfen konnte, dem Opfer eine handschriftliche „Überweisung“, mit der Bitte um israelische Hilfe, angeheftet, damit sein Leben in Israel gerettet werden kann.

Diese Geschichte lässt einen nicht kalt. Wenn sich nur alle in dieser Region einfach als Menschen betrachten könnten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.